KEM logo klein    klimafonds
Slide background

Südkärnten - eine von 20 KLAR!-Regionen Österreichs

Die Anpassung an den Klimawandel gilt seit dem Pariser Abkommen als zweite zentrale Säule der internationalen Klimapolitik.

Aufbauend auf dem Erfolgsmodell der Klima- & Energiemodellregionen startete mit Juni 2018 die Umsetzung des neuen Förderprogramms des Klimafonds: Klimawandelanpassungs-Modellregionen. Die Region Südkärnten ist stolz, als eine von 20 Modellregionen Maßnahmen in diesem Bereich stetzen zu dürfen - Themenschwerpunkte in der Region werden sein: Land- & Forstwirtschaft, Tourismus, Katastrophenmanagement und Bewusstseinsbildung. Im Rahmen des diesjährigen KEM-Vernetzungstreffen der Region in Eberndorf wurden die Maßnahmen für Polititk und Verwaltung sowie für regionalen Medienpartner vorgestellt.

Südkärnten feierte die europäische Mobilitätswoche!

Im Rahmen des internationalen Radgipfels in Salzburg 2018 wurde der Verein Regionalentwicklung Südkärnten für die Initiative zur Nutzung von Lastenrädern ausgezeichnet.

Mit dem Europäischen Radgipfel soll damit ein neuer Impuls für die Etablierung einer umfassenden Radkultur in Städten und Gemeinden gesetzt werden. Dabei stellt die Einführung alternativer Mobilitätsangebote eine zentrale Rolle. Ein solches Angebot stellt das Lastenrad "i-Ah" in Völkermarkt dar! Mit dem Einsatz des Lastenrades - aktuell im Einsatz für Hotelbetriebe am Klopeiner See - können 1,37 t CO² pro Jahr eingespart werden. Bei Interesse bitte wenden Sie sich an das Mobilitätsbüro Südkärnten (04232 - 2171).

Jurysitzung Malwettbewerb "Busfahren ist cool"

Bereits zum fünften Mal fand der Malwettbewerb "Busfahren ist cool" statt - diese Woche kürte eine Fachjury die Sieger!

Die Zeichnungen von Valerie Drobesch (VS Tainach, 3. Klasse), Selina Husejinovic (VS Völkemarkt, 3a) und Johann Trimborn (VS Kühnsdorf, 3b) werden in der Europäischen Mobilitätswoche vom 16.-22. September die Heckscheiben von 3 Linienbussen in der Region zieren. Gewonnen haben sie jeweils einen Ausflug in die Region mit dem von ihnen gestalteten Bus. Wir bedanken uns bei den Sponsoren und regionalen Verkehrsanbietern ÖBB Postbus, Kärnten Bus und Verkehrsbetriebe Globasnitz.

"Klimafitte" WaldbotschafterInnen werden ausgebildet!

Mit Oktober 2018 wurde das Projekt "Klimafitte WaldbotschafterInnen" aus der Taufe gehoben - ein gemeinsames Projekt der LFS Goldbrunnhof mit der Klimawandelanpassungs-Modellregion Südkärnten.

Zukünfige Herausforderungen in der Forstwirtschaft  erkennen und rechtzeitig darauf reagieren - dieser Aufgabe stellt sich der 3. Lehrgang der landwirtschaftlichen Fachschule Goldbrunnhof.  Gemeinsam mit der Bezirksforstinspektion werden 30 Schüler und Schülerinnen zu klimafitten Botschaftern für unsere Wälder ausgebildet. Sie sollen vor allem hoffernen Waldbesitzern diese Thematik näher bringen.

Neues Projekt "Allianz in den Alpen": BeeAware! in Südkärnten

Dem Schutz der (Wild-)Bienen gilt das Interesse eines neuen Förder-programms des Gemeindenetzwerks "Allianz in den Alpen".

In Abstimmung mit der Imkerschule Kärnten, den Imkervereinen der Region und lokalen Netzwerkpartnern im Juli 2018 erfolgreich ein Förderantrag eingebracht werden. Im Vordergrund werden Maßnahmen stehen, welche "NAH AM TIER" sind - also den Lebensraum der Wildbienen erhalten bzw. wiederherstellen. Neben der Schaffung neuer Blühflächen auf öffentlichem Grund soll auch der Hausgarten als Lebensraum im Fokus stehen.

Das öffentliche Gebäude im Fokus!

Sowohl die Klima- & Energiemodellregion Südkärnten als auch die Klimawandelanpassungs-Modellregion widmen sich aktuell den Anforderungen öffentlicher Gebäude in der Region.

 "Kühle Ideen für überhitzte Gebäude" - unter diesem Motto werden einfache Maßnahmen zur Minderung von Hitzeproblemen in Zeiten des Klimawandels angestrebt. Diese reichen von Beschattung  bis Nachtkühlung und sollen zu mehr Wohlbefinden führen - insbesondere in Schulen. Im Sinne der Energieeffizienz starten ein Projekt  der KEM zur Umstellung der Innenbeleuchtung auf LED. Diesen Winter werden Bestandserhebungen durchgeführt und Ausschreibungsunterlagen vorbereitet.

eh KLAR!: "Kühle Ideen" für überhitzte Gebäude

Die KLAR!-Region Südkärnten geht in die Umsetzung! Gemeinsam mit sieben Gemeinden der Region bereitet man sich auf die Auswirkungen Klimaveränderungen vor.

Um die Vorbildwirung von Gemeinden zu stärken, werden Beratungen zu Überhitzungsproblemen in öffentliche Gebäude forciert. Im Vordergrund steht die "GUTE" Anpassung - Beschattung, Nachtlüftung, Begrünung und co. Hierfür konnte der renommierte Architekten Gerhard Kopeinig gewonnen werden. Die erste Beratung erfolgt für die Volksschule Gallizien. Hier werden die Auswirkungen des Klimawandels bereits heute spürbar!

Grünschnittkompostierung Eberndorf - ein Erfolgsmodell

Im Rahmen des e5-ERFA-Treffens des Landes Kärnten im Stift Eberndorf konnte das Pilotprojekt zur Grünschnittkompostierung präsentiert werden.

Der kärntenweite Erfahrungsaustausch zwischen den e5-Gemeinden hatte unter anderem die Grünschnittkompostierung in Eberndorf zum Thema. Die Gemeinde Eberndorf präsentierte gemeinsam mit Biolandwirt Peter Kuschnig das Erfolgsmodell, das von der Bevölkerung rege angenommen wird. Die Erfolge belegen sich durch 3 Umstände: 1) Vergrößerung der Kompostieranlage, 2) nachweislicher Humusaufbau auf biologischen Ackerflächen, 3) funktionierende Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Landwirt.

"i-Ah" - das Lastenrad in Völkermarkt nun preisgekrönt

Im Rahmen des internationalen Radgipfels in Salzburg 2018 wurde der Verein Regionalentwicklung Südkärnten für die Initiative zur Nutzung von Lastenrädern ausgezeichnet.

Mit dem Europäischen Radgipfel soll damit ein neuer Impuls für die Etablierung einer umfassenden Radkultur in Städten und Gemeinden gesetzt werden. Dabei stellt die Einführung alternativer Mobilitätsangebote eine zentrale Rolle. Ein solches Angebot stellt das Lastenrad "i-Ah" in Völkermarkt dar! Mit dem Einsatz des Lastenrades - aktuell im Einsatz für Hotelbetriebe am Klopeiner See - können 1,37 t CO² pro Jahr eingespart werden. Bei Interesse bitte wenden Sie sich an das Mobilitätsbüro Südkärnten (04232 - 2171).

Mobilität für unsere "Jüngsten" - mit der Zugschule unterwegs

Das Mobilitätsbüro Südkärnten bietet auch dieses Jahr in Zusammenarbeit mit der ÖBB "Zugschule-Workshops" für Kindergärten an.

In der Zugschule werden Kinder für Lok und Co. begeistert und erfahren, welchen Einfluss ihre Verkehrsmittelwahl auf die Umwelt hat. Gemeinsam geht es mit dem Zug nach Klagenfurt, wo ein Kasperltheater in der AK Klagenfurt wartet und anschließend ein gemeinsamer Streifzug durch den Bahnhof unternommen wird. Diese Woche unterwegs war der Kindergarten Griffen!

Like what you see?

Close

Hit the buttons below to follow us, you won't regret it...